ardo calypso

Testbericht zur Ardo Calypso

Bei der Ardo Calypso handelt es sich bei diesem Test um eine Milchpumpe vom Hersteller Ardo. Diese soll künftigen Müttern ermöglichen, ihre Muttermilch überall einfach und schnell abzupumpen.

Funktionen und Anwendungen im Test

Die allgemeine Nutzung der elektrischen Milchpumpe ist sehr einfach. Sie besitzt ein Netzteil, durch welches es mit Strom versorgt wird. Für Personen, die die Pumpe für unterwegs benutzen wollen, ist dies kein Problem. Hier müssen nur die 6 AA Batterien in die Milchpumpe eingelegt werden und schon kann es losgehen. Im Test musste zuerst die Ardo Calypso zusammengebaut werden. Dies ging relativ leicht, auch aufgrund der wirklich übersichtlich gestalteten Bedienungsanleitung. Um die Pumpe in Gang zu bekommen, muss lediglich der Standby Knopf betätigt werden. Anschließend kann die Pumpe auf die Brust der Mutter gesetzt werden und mit dem Abpumpen begonnen werden. Hier kann zusätzlich die Saugstärke und auch die Saugfrequenz der Pumpe individuell gewählt und eingestellt werden.

ardo calypsoDies passiert durch das Drücken der Knöpfe Cycles und Vacuum. Beim Test der Ardo Calypso konnte man diese Einstellungen mit den Pfeiltasten entweder erhöhen oder auch verringern, je nach aktueller Situation. Dadurch ist bis zum Einsetzen des Milchspendereflexes eine gute und schnelle Saugfrequenz gewährleistet. Zuletzt muss die elektrische Milchpumpe noch solange gepumpt werden, bis das Glas mit der Milch voll ist oder auch keine Milch mehr aus der Brust der Frau kommt. Zudem konnte die Flasche beim Test der Ardo Calypso in die dafür angebrachte Halterung gestellt werden, damit eine eventuelle Fallung verhindert werden konnte.

 

Die Vor- und Nachteile der elektrischen Milchpumpe von Ardo

Beim Test der Ardo Calypso ergaben sich einige Vor- und Nachteile, welche jetzt ausführlich behandelt werden.

Vorteile

Sehr positiv bei dieser Milchpumpe ist die individuell gestaltete Saugstärke und auch Saugfrequenz. Dies ermöglicht jeder Mutter die Pumpe von Ardo nach deren persönl. Bedürfnissen anzupassen und zu benutzen. Diese Flexibilität ist vor allem für gestresste Mütter sicherlich ein großer Vorteil.

Zudem erwies sich bei unserem Test der Ardo Calypso das Vacuum-Seal als eine gute Bereicherung. Dadurch wird verhindert, dass die Milch in die Pumpe oder auch in den Schlauch gelangt. Ein weiterer Vorteil ist, dass sie sich im Test der Ardo Calypso die Pumpe die einzelnen Teile der Dampfersterilisation aussetzen lassen. Hierdurch wird eine wirklich gute Qualität an Hygiene gewährleistet.

 

Zudem wiegt die Pumpe von Ardo nicht sehr viel und kann auch durch ihre Kompaktheit überzeugen. Dies ermöglicht dem Benutzer eine leichte und bequeme Verstauung der Pumpe und lässt sich leicht transportieren. Vor allem die Lautstärke während der Benutzung der Pumpe konnte im Test der Ardo Calypso überzeugen. Hierdurch ist es der Mutter möglich Milch abzupumpen, ohne das schlafende Kind aufzuwecken. Ein Weiterer Vorteil bei diesem Produkt liegt bei der einfachen und übersichtlich gestalteten Bedienungsanleitung, mit der sich jeder gleich anfreunden kann.

Nachteile

Ein Nachteil beim Test der Ardo Calypso ist das Zubehör. Dies hätte gerne mehr sein können. Die Dauer, bis die Milch abgepumpt ist, dauert recht lange. Dadurch kann bei Unternehmungen schon einmal etwas Zeit verloren gehen.

Fazit zur Ardo Calypso

Trotz einiger Nachteile verrichtet diese elektrische Milchpumpe ihre Aufgabe und ist zu einem guten Preis zu erwerben. Der Aufbau erfolgt rasch, die Benutzung ist leicht und kann nur empfohlen werden.

Ardo Calypso

Aktueller Preis: EUR 105,96
Ardo Calypso
8.75

Handhabung & Wohlfühlfaktor

9/10

    Qualität & Ausstattung

    9/10

      Reinigung

      9/10

        Preis/Leistung

        8/10

          Vorteile

          • - Genial leise und sanft zur Brust
          • - Starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
          • - Kraftvoll und dennoch sanft

          Nachteile

          • - Vergleichsweise wenig Zubehör

          Schreibe einen Kommentar

          Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

          You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>